Touren in Berlin

Stadtführung jefällich?

Ne Molle und ne Strippe im Prenzelberg

Nach der Wende wurden in diesem Teil der Stadt im- provisierte "Wohnzimmerkneipen" eröffnet. An einigen Ecken hat sich der Prenzlberg dieses Lebensgefühl der 90er bewahrt. Breite Straßen, Alleen und Fassaden aus der Gründerzeit, machen diesen Kiez zu einem der schönsten der Stadt. Der Kollwitzplatz, vormals Szene-viertel, ist jetzt eine der teuersten Adressen in Berlin. Aber gemütliche Lokale, Biomarkt und die schönen Ansichten gibt es "für umme". Als der Prenzlauer Berg bebaut wurde, war es hier nicht so malerisch. Die Wohnquartiere wurden Mitte des 19. Jahrhundert ge-

baut um die Familien der Arbeiter unterzubringen. Die wurden für die zahlreichen Brauereien gebraucht. Eine davon ist heute die Kulturbrauerei, die ich Ihnen zeigen möchte. Danach besuchen wir den "dicken Hermann". Bei Konnopke gibt es die beste Currywurst von Ostberlin. Dort kommen wir vorbei, wenn wir über die Kastanienallee auf einen Sprung in den Mauerpark gehen. Möchten Sie den Rundgang im ältesten Biergarten Berlins abschließen? Hier haben schon Generationen vor Ihnen unter den alten Bäumen gesessen.


U2 Eberswalder Straße. Wir treffen uns am Ausgang der Station unten an der Treppe.

Sie erkennen mich an der Tasche mit der Aufschrift "Stadtführung jefällich?".    Karte